Restaurierung des Deckengemäldes und der Medallions in St. Jakobus d.Ä., Reulbach

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz fördert Arbeiten dank vieler Spenden und einer Nachlassspende mit 24.000 €


Im Zuge der Renovierung unserer Pfarrkirche St. Jakobus wird auch eine umfassende Restaurierung der Deckengemälde im Kirchenschiff vorgenommen.


Auf dem zentralen 7x4 Meter großen Ölgemälde auf Leinwand wird die Überreichung des Skapuliers durch die Himmelskönigin Maria an den hl. Simon Stock dargestellt.

Maria in grünem Gewand – das Jesuskind auf dem Schoß – thront dabei in der Bildmitte. Das Kind in weißer Kleidung breitet seine Arme aus.

In der rechten Bildhälfte kniet der hl. Simon Stock und hält seine Hände offen, um das braune Skapulier zu empfangen, das Maria ihm überreicht. Hinter ihm steht ein zweiter Heiliger. Ihnen gegenübergestellt im linken Bildbereich beobachten ein Engel und eine junge Frau, die er im Arm hält, die Szene.

Unter dem Boden, der von mehreren Säulen getragen wird, sind Frauen und Männer umgeben von den Flammen des Fegefeuers dargestellt. Eine Person kann durch die Hilfe Marias die Flammen verlassen.

In den Wolken schwebend, blickt der Gottvater auf das Geschehen hinab und entsendet den Heiligen Geist in Gestalt der weißen Taube.


Das Hauptdeckengemälde ist wahrscheinlich über hundert Jahre alt. Mit der Zeit wurde es stark verschmutzt und die Oberflächenbeschaffenheit ist ungleichmäßig.


 

An den Ecken ist das große Deckengemälde von vier kreisrunden Medaillons von je einem Meter Durchmesser umgeben. Sie zeigen Portraits der Heiligen Jakobus d.Ä., Bonifatius, Georg und Antonius v. Padua.


Die Medaillons entstanden vermutlich um das Jahr 1900 gemeinsam mit den Wandgemälden, die bei der Kirchenrenovierung 1968/69 entfernt wurden. Es sind einige Übermalungen erkennbar.


Alle Deckengemälde wurden zuletzt bei Renovierungsarbeiten 1929 und 1968/69 bearbeitet. Im Zuge der aktuellen Restaurierung werden die Gemälde einer professionellen Trocken- und Feuchtreinigung unterzogen. Außerdem soll der Halt der Malschichten am jeweiligen Untergrund gefestigt und die Stabilität der Gemälde unter anderem durch den Austausch korrodierter Nägel verbessert werden. Vorhandene kleine Risse werden ausgebessert. Übermalungen und die vergilbte Schutzschicht werden entfernt bzw. ersetzt.

Für die aufwendigen Arbeiten wird die Kirchengemeinde dankenswerterweise von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz durch viele Spenden und eine Nachlassspende mit 24.000 Euro finanziell gefördert.

 

Quellen:

Dr. Sabine Fechter, Inventarisation Wand-Deckengemälde 2020

Krieg+Warth Architekten, Leistungsverzeichnis Deckengemälde St. Jakobus Reulbach, 25.06.2021

Katholische Kirchengemeinde St. Jakobus

Ehrenberg (Rhön) - Reulbach



Kirchrain 3

36115 Ehrenberg (Rhön) - Reulbach

Dienstag

09:00 - 11:00 Uhr

 

Donnerstag

09:00 - 10:30 Uhr

 
Gemeinde im Bistum Fulda
 
 


© St. Jakobus, Ehrenberg (Rhön) - Reulbach

 

Katholische Kirchengemeinde St. Jakobus


Kirchrain 3
36115 Ehrenberg (Rhön) - Reulbach



Telefon: 06681 / 486


E-Mail: sankt-jakobus-reulbach@pfarrei.bistum-fulda.de




extern: katholisch.de
 

© St. Jakobus, Ehrenberg (Rhön) - Reulbach 

 

Bildnachweis

Bild: Peter Weidemann

In: Pfarrbriefservice.de

 

Bild: Benne Ochs / Kindermissionswerk

 
 
Bild: Peter Weidemann In: Pfarrbriefservice.de

Bild: Peter Weidemann
In: Pfarrbriefservice.de

https://www.pfarrbriefservice.de/image/die-uberwaltigung

 
Bild: Peter Weidemann In: Pfarrbriefservice.de

Bild: Peter Weidemann (Foto)

In: Pfarrbriefservice.de

https://www.pfarrbriefservice.de/image/graffito-covid-19